CERASORB® Formteile

CERASORB®-Formteile wurden für die besonderen Anforderungen in der Orthopädie und Unfallchirurgie entwickelt. Durch regelmäßig ausgerichtete, parallel verlaufende Makroporen mit 1.000 – 1.400 µm Durchmesser bieten Cerasorb®-Formteile ideale Voraussetzungen für ein biofunktionelles Knochenwachstum.

Die Dimensionierung der Makroporen erlaubt sowohl eine ungehinderte Vaskularisierung als auch die Ausbildung belastungsorientierter reifer Knochenstrukturen. Die Durchbauung der Implantatstruktur mit funktionell ausgerichteten und räumlich vernetzten Knochenstrukturen geht zügig vonstatten.

Folglich wird eine rasche Wiederherstellung der natürlichen Belastbarkeit noch vor der vollständigen Resorption des Formteiles erreicht. Durch die festgelegte Anordnung besteht eine hohe Gesamtporosität (interkonnektierende Mikro- und Makroporosität) von 40 – 65 Prozent. Dabei ist die für das operative Handling erforderliche mechanische Festigkeit gegeben.

CERASORB® – Formteile können flexibel für verschiedenste spezielle Anwendungsfälle verwendet werden. Ob als Würfel oder als Quader, ob in Form von Keilen oder als Zylinder. CERASORB®-Formteile lassen sich mit üblichen chirurgischen Instrumenten leicht bearbeiten und sich so an verschiedene Defektsituationen problemlos anpassen.

Produktvorteile

  • biofunktionelles Knochenwachstum durch ein regelmäßig ausgerichtetes Makroporensystem
  • Gute mechanische Stabilität auch bei einer Gesamtporosität von bis zu 65 Prozent
  • Präzise und problemlose Implantation durch einfache Handhabung

Indikationsgebiete

  • Füllung und Überbrückung nicht infizierter Knochendefekte
  • Plastische Rekonstruktion geschädigter oder resezierter Knochenregionen
  • Füllung von Zwischenwirbelimplantaten

Downloads