Folien/Membranen

Folien und Membranen werden in der zahnärztlichen Chirurgie und in der Kieferchirurgie immer dann verwendet, wenn ein knöcherner Defekt oder Knochenrückgang vorliegt und neuer Knochen wieder aufgebaut oder die körpereigene Regeneration von Knochen unterstützt werden soll.

Besonders im Bereich der Implantat- und der Parodontalchirurgie spielt die Verwendung von Membranen eine wichtige Rolle.

Sie können dabei mehrere Funktionen erfüllen.

  • Membranen bilden Grenzen bzw. Schutzwälle zwischen verschiedenen Geweben/Materialien
  • Membranen stabilisieren Gewebe bzw. Material an der gewünschten Stelle, so dass es nicht verrutscht
  • Membranen dienen der Infektabwehr
  • Membranen unterstützen den Blutstillungsprozess

Für die unterschiedlichen Anforderungen in der gesteuerten Geweberegeneration (GTR – Guided Tissue Regeneration) und der gesteuerten Knochenregeneration (GBR – Guided Bone Regeneration) gibt es sowohl resorbierbare als auch nicht resorbierbare Folien /Membranen.